• f1000006.jpg
  • d1010008.jpg
  • d1010003.jpg
   
  • d1010010.jpg
  • f1000002.jpg
  • d1010008.jpg
  • d1010003.jpg
  • f1000006.jpg
  • d1010009.jpg
  • f1000001.jpg
  • d1010004.jpg
   
  • f1000002.jpg
  • d1010009.jpg
  • d1010004.jpg
   

                                                                                                Erkelenz, den 23.01.2012

Protokoll vom 22.01.2013

 

„Besprechung RT Erki “

Ort der Besprechung :  Restaurant-Bistro ,,Blau-Weiss,   Erkelenz,   Krefelder Straße 11

Der Termin 22.01.2013 wurde mit Einladung per E-Mail bzw. schriftlich aufgegeben

Teilnehmer:   

Frau Felzen, Frau Wolf, Frau Dulies, Frau Hammermeister, Herr Becker, Herr Kutz, Herr Steingießer, Frau Schaaf, Frau Rüskens, Herr Günter, Herr Hogen, Herr Otto, Frau Paulzen, Frau Reinders, Herr Seeler

Frau Paulzen begrüßte die Teilnehmer und stellte die wesentlichen Punkte des Programm 20.4.2013 vor.

Punkte im Einzelnen:

Sponsoren sind:

Kultur GmbH  Erkelenz,

KSK Heinsberg,

DM – Markt,

Bestätigt ist.

Bühnenwagen der NEW steht zur Verfügung,

Märchenvorführung ist zugesagt,

Der Kaffeewagen der Sparkasse steht nicht zur Verfügung,

Für den Bühnenwagen wird jedoch eine Lautsprecheranlage benötigt.

Aktion: Frau Wolf wird sich um die Bereitstellung einer Lautsprecheranlage kümmern

Frau Paulzen informierte, dass über das Internet noch keine Anmeldungen zum Aktionsprogramm/ Säuberungsprogramm vorliegen.

Aus organisatorischen Gründen ist es wünschenswert, dass die Vereine, Gruppen, die sich beteiligen möchten, sich über die  Internetseite RT Erki  anmelden.

Festzuhalten sind folgende Beteiligungen:

Der Kinderschutzbund wird die Skateboard Anlage am Arnold Kolping Hof säubern,

Die Frauen Gruppe Efa wird an der Westpromenade reinigen,

Geocasher werden eine Säuberungsaktion starten,

dabei stehen folgen Plätze stehen zur Diskussion:

Lövenicher Bruch,

Wahnen Busch Waldstück zwischen Granterath und Tenholt (bitte beachten, die Granterather wollen auch sammeln.)

Stadtwald Neuhaus/Mennekrath, 

Waldstück Düsseldorfer Str./Mennekrather Kirchweg,

Aktion: Festlegen welcher Bereich gesäubert werden soll

Der gesammelte Müll sollte zum Franziskaner Markt verbracht werden

Aktion:

Frau Schaaf spricht mit der Landjugend, ob ein Transport des gesammelten Mülls zum Franziskaner Markt möglich ist.

Es fehlen Antworten von den angeschriebenen Vereine mit dem Hinweis, dass eine Teilnahme vorgesehen ist oder ablehnender Bescheid abgegeben wurde.

Aktion:

Frau Dulies beschafft die Liste der angeschriebenen Vereine mit Telefonnummer, damit die Vereine angesprochen werden zwecks Teilnahme.   

Eine Liste hat Frau Paulzen gemäß  Anhang.

Aktion:

Es muss festgelegt werden, wer die Telefonaktion durchführen kann.

Herr Becker machte den Vorschlag, dass der Gewerbering und die angeschlossenen Geschäfte per Plakat für die Aktion werben.

Die Geschäftsinhaber sollten vor der Aktion 20.04.2013 auf die Sauberkeit im Außenbereich angesprochen werden 

Diese Punkte können auf der Versammlung  des Gewerberinges am 05.02.2013 vorgestellt werden

Aktion 1:

Frau Rüskens wird auf der Versammlung Gewerbering das Plakat vorstellen und für Unterstützung werben.

Aktion 2:

Frau Hammermeister entwirft ein Plakat, dass dann bei der nächsten Sitzung des Gewerberings am 5.2.2013 abgestimmt bzw. beschlossen werden kann, um dann per Schaufensteraushang für die Aktion zu werben.

Der Druck der Plakate erfolgt über den Gewerbering.

Sollte dies nicht möglich sein, wird Frau Dulies den Druck organisieren

Frau Felzen machte den Vorschlag, mit Merchandising Artikel die Aktion zu bewerben

Cappy,  Westen etc.   

Aktion: 

???????

Gulaschkanonen:

Aktion:

Frau Dulies und Frau Paulzen koordinieren das Zusammenwirken mit

Fa. Lemmen, Fa. Rösken, Fa. Esser zwecks Bereitstellung der Essensmöglichkeiten.

Patenschaften Einladung

Aktion:

Frau Paulzen beschafft die Liste der Patenschaften, um die Damen und Herren zur Veranstaltung gesondert einzuladen

Vorführung/ Musikkapelle

Aktion

Frau  Wolf prüft, ob ein Vorführung mit einer Klompentanzgruppe möglich ist.

Herr Steingießer prüft, ob eine Musikkapelle zur Verfügung stehen kann.

Ein Gespräch mit der Stadtverwaltung ist für den 06.02.2013 vorgesehen, um die Programmpunkte abzugleichen.

Nächster Besprechungstermin

06.02. 2013

Ort : Restaurant-bistro „Blau Weiss“

Krefelder Str.

Zeitpunkt 19:00 Uhr

J. Seeler

Protokollführer

Verteiler:

Alle Teilnehmer

   

Die nächsten Termine  

   

Interner Bereich  

   
© Runder Tisch Erkelenz