• d1010003.jpg
  • d1010008.jpg
  • f1000006.jpg
   
  • d1010003.jpg
  • f1000002.jpg
  • d1010009.jpg
  • f1000001.jpg
  • d1010008.jpg
  • d1010010.jpg
  • f1000006.jpg
  • d1010004.jpg
   
  • d1010009.jpg
  • f1000002.jpg
  • d1010004.jpg
   

Runder Tisch

in der Stadt Erkelenz

1. Sitzung

am 09.02.2006

 

Sitzungsraum: Altes Rathaus

Beginn: 18.05 Uhr Ende: 20.02 Uhr

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

anwesend:

57 Teilnehmer (siehe Anlage 01)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tagesordnung

1. Begrüßung durch den Bürgermeister und Erläuterung der Aufgabenstellung des Runden Tisches

2. Eröffnung ( und anschließende Moderation) durch die Vorsitzende des Seniorenausschusses

- Festlegung der Größe und Organisation des Runden Tisches

- Interessensammlung

3. Information zur ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) - Situation in der Stadt Erkelenz - durch einen Vertreter der WestEnergie und Verkehr, Erkelenz

4. Aussprache

Abwicklung der Tagesordnung

Zu Punkt 1:

Begrüßung durch den Bürgermeister und Erläuterung der Aufgabenstellung des Runden Tisches

Bürgermeister Peter Jansen begrüßt die Teilnehmer. Er führt aus, dass in Erkelenz erfreulicherweise viele Einrichtungen in der Seniorenarbeit tätig wären. Er erläutert kurz die Beauftragung durch den Rat und übergibt das Wort an die Moderatorin Frau Annemarie Dulies.

Zu Punkt 2:

Eröffnung ( und anschließende Moderation) durch die Vorsitzende des Seniorenausschusses

- Festlegung der Größe und Organisation des Runden Tisches

- Interessensammlung

Frau Dulies begrüßt die Anwesenden. Ihr Dank gilt Bürgermeister Jansen für die zur Verfügungstellung der "Guten Stube"zum Start des Runden Tisches und der Verwaltung für die Vorbereitung der Sitzung. Sodann stellt sie sich selbst persönlich kurz vor und erläutert die Aufgaben und Ziele des Runden Tisches. Sie betont, dass der Runde Tisch unabhängig von der Verwaltung ehrenamtlich, überparteilich und überkonfessionell arbeiten soll. Der Runde Tisch spricht sich für Herrn Christian Fabry als Schriftführer für diese und die kommenden Sitzungen aus. Herr Fabry erklärt hierzu seine Bereitschaft. Anschließend entsteht eine Diskussion über die Geschäftsordnung. Frau Dulies regt an, der Runde Tisch solle Aufgabenkreise festlegen, die dann thematisch behandelt werden können. Die Teilnehmer einigen sich darauf zunächst einmal eine Sammlung von Ideen festzuhalten, um diese dann später besprechen zu können. 

   

Runder Tisch bei:  

   

Die nächsten Termine  

   

Interner Bereich  

   
© Runder Tisch Erkelenz